Hauptmenü

17.02.2014

Elternschaft der DRK Kneipp-Kita LÖWENZAHN in Großbeeren kommt zur Planung erster Aktionen zusammen

Am 10.02. 2014 am Nachmittag standen in einer ersten organisierten Aktion die Elternvertreterin der Kita, für Fragen zur Kampagne und deren Hintergrund zur Verfügung. Zur Unterstützung dieser Aktion wurden vom Kampagnenbüro Materialien zur Verfügung gestellt. Die Elternvertreter stießen auf großes Interesse und alle fragenden Eltern waren sich sehr sicher, dass zu allen kommenden Aktionen mit ihrer Anwesenheit gerechnet werden kann.

Vorausgegangen war dem ein Treffen im Januar in der Großbeerener DRK Kneipp Kita LÖWENZAHN von Elternvertretern und Kita-Leitung zum Thema: „Bessere personelle Rahmenbedingungen für die Betreuung unserer Kinder in der Kita“. Dass eine gute Betreuung der Kinder in der Kita LÖWENZAHN erfolgt, steht nicht zur Diskussion, denn alle Mitarbeiter/innen und das DKR als Träger der Kita, sind sich ihrer Verantwortung sehr bewusst. Als unzureichend wird von allen Anwesenden bewertet, dass die personellen Bedingungen, einer nachhaltigen Umsetzung des Konzeptes in der Praxis häufig entgegenstehen und mit den hohen Qualitätsansprüchen der Fachkräfte und Eltern kollidieren. Die Fachkräfte  stoßen immer wieder an zeitliche Grenzen, wenn sie sowohl ihren eigenen Ansprüchen an eine gute Bildung, Erziehung und Betreuung als auch denen der Kinder und Eltern gerecht werden wollen.Die Änderung der Personalschlüssel im Jahr 2010 bedeutet trotzdem noch immer, dass Brandenburg Schlusslicht im Bundesvergleich ist.

Das muss geändert werden, da sind sich alle anwesenden Eltern einig. Unsere Kinder sind die Zukunft des Landes und wenn schon in der Kita begonnen wird an ihnen zu sparen, wo soll dies hinführen!? Aus diesem Grund werden wir uns mit vereinten Kräften der Kita- Kampagne der  LIGA der freien Wohlfahrtspflege - Spitzenverbände in Brandenburg anschließen, um an den richtigen Stellen Druck zu machen. Erste Aktionen wurden am Abend bis spät in die Nacht hinein geplant.