Hauptmenü

Sie befinden sich hier: StartseiteAktuell / Aktuelle Meldungen / Aus dem Jahr 2020 / Hilfen zur praktischen Umsetzung in der Kindertagesbetreuung 

Verantwortungsvolle Rückkehr in die Kindertagesbetreuung

Den bisherigen verantwortungsvollen Umgang mit den Eindämmungsregeln und die schrittweise Erweiterung der Notbetreuungsangebote von Kindertageseinrichtungen gilt es weiter fortzusetzen. Dabei sind sowohl die Belange der Kinder und Eltern, als auch die personellen und räumlichen Kapazitäten zu berücksichtigen.

Die mit dem Coronavirus verbundenen Einschränkungen und Belastungen stellen für Kinder und deren Eltern zunehmend mehr eine extreme Belastung dar. Die Kinder erkennen „ihre Welt“ nicht mehr wieder: fehlende soziale Kontakte und fehlende Interaktionen mit Gleichaltrigen beim gemeinsamen Spiel, veränderte Tagesabläufe, eingeschränkte Bewegungsräume und ein verwandeltes familiäres Umfeld. Sie erleben Eltern, die existenzielle Sorgen umtreibt und/oder die an die Grenzen ihrer Belastbarkeit kommen, um im Homeoffice einerseits den dienstlichen Belangen gerecht werden zu können und andererseits bemüht sind, die häusliche Betreuung gut sicherzustellen. Ängste und Sorgen machen sich auch bei ihnen zunehmend breit. Kinder brauchen gerade jetzt verlässliche Rahmenbedingungen, in denen sie in ihrer Entwicklung weiterhin gefördert werden in einem Kontext, in dem die Bedürfnisse der Kinder im Focus der Erwachsenen stehen.

Hilfen zur praktischen Umsetzung

Mit folgenden Dokumenten soll eine Hilfestellung gegeben werden, um möglichst vielen Kindern eine Notbetreuung zu ermöglichen und dennoch die Kapazitäten der Einrichtungen unter Berücksichtigung der derzeitigen Situation nicht aus dem Blick zu verlieren – wohlwissend dass die jeweiligen räumlichen wie auch personellen Bedingungen höchst unterschiedlich sind.