Hauptmenü

Sie befinden sich hier: StartseiteAktuell / Aktuelle Meldungen / Aus dem Jahr 2021 / Impfangebot für Mitarbeitende aus Pflege und EGH 

Impfangebot für Mitarbeitende aus Pflege und EGH

Die Umsetzungsphase der Nationalen Impfstrategie läuft nicht reibungslos wie erhofft. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten war das MSGIV gezwungen, die Planung für das Impfen in Einrichtungen der stationären Pflege (1. Etappe, Personen der Priorität 1) zu verändern. Bisher waren Beschäftigte in der Pflege bei der Impfung nicht eingebunden, das hat sich geändert!

Informationen zum aktuellen Stand auf Info-Seite des Landes Brandenburg

Bitte informieren Sie sich zum aktuellen Stand auch auf der offiziellen Internetseite des Landes Brandenburg unter www.brandenburg-impft.de !

Wer kann sich impfen lassen?

Folgende Personengruppen haben ab sofort die Möglichkeit, einen priorisierten Impftermin in einem der Impfzentren des Landes Brandenburg zu buchen. Es sind Einzeltermine oder Gruppentermine möglich:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vollstationären Pflegeeinrichtungen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ambulanten Pflegeeinrichtungen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen der Tagespflege
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in stationären Hospizen, ambulanten Hospizen und der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen und Diensten Eingliederungshilfe (Tagesstätten, WfbM, ambulante Angebote, Frühförderstellen Besondere Wohnformen, FeD)

Was muss ich für einen Impftermin tun?

Schritt 1: Impftermin buchen
Vereinbaren Sie unter folgender Telefonnummer einen Termin für die Erst- und Zweitimpfung (Abstand 9 bis 12 Wochen), die Nummer steht nur den oben genannten Gruppen zur Verfügung:
0331 – 231 897 09

Schritt 2: Bescheinigung des Arbeitgebers ausfüllen
Füllen Sie das Formular „Arbeitgeberbescheinigung zur Impfung gegen COVID-19“ aus (siehe unten „Download“) und lassen es von Ihrem Arbeitgeber unterzeichnen. Die Bescheinigung muss beim Impftermin vorgelegt werden. Wichtig: Ohne Bescheinigung erfolgt keine Impfung!

Welcher Wirkstoff wird geimpft?

Der für die Impfung vorgesehene Impfstoff COVID-19 Vaccine AstraZeneca ist in Europa zugelassen und wird von der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO) für Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren empfohlen. Bisher liegen keine ausreichenden Daten zur Beurteilung der Wirksamkeit des Impfstoffes für Personen ab 65 Jahren vor. Sobald mehr Daten für diese Altersgruppe vorliegen, wird die STIKO ihre Einschätzung überprüfen.

Service

Alle Standorte der Impfzentren im Land Brandenburg finden Sie hier.
Weiterführende Informationen des Bundesgesundheitsministeriums finden Sie hier.