Sie sind hier: Startseite  Unsere Themen  Weitere Themen  Praktische Hilfe im Umgang mit Hetze,... 
03.06.2024

Praktische Hilfen im Umgang mit Demokratiefeindlichkeit, Hetze und rechten Parolen

Im Sinne eines „Sozialanwalts“ für alle benachteiligten Menschen im Land setzen sich die Brandenburger Verbände der Freien Wohlfahrtspflege konsequent und öffentlich für Demokratie, Toleranz und eine offene Gesellschaft ein und treten Ausgrenzungs-, Rassismus- und Antisemitismustendenzen entschieden entgegen.

Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung von Kampagnen, Projekten und praktischen Hilfen gegen Demokratiefeindlichkeit, Hetze und rechte Parolen. Wichtig dabei: Alle Projekte haben praktischen Nutzen und sind vor allem für Akteure im Vorfeld der Wahlen in Brandenburg 2024 gut nutzbar.

Gemeinsame Landesarbeitsgemeinschaft der AWO Brandenburg e.V.

Kampagne #AWOGEGENRASSISMUS
Angesichts einer erstarkenden Rechten nicht nur in Deutschland und wachsendem Populismus in breiten Teilen der Gesellschaft ist es so wichtig wie lange nicht mehr, die Stimme gegen Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus zu erheben. Das Motto der Kampagne: Wir sind viele, wir sind vielfältig und werden unsere pluralistische Gesellschaft verteidigen.

Sie finden folgendes Kampagnenmaterial zum Download:
  • Kampagnen- und Plakatmotive
  • SocialMedia-Kacheln, Video-Hintegründe
  • Verschieden Poster- und Postkarten-Mitmachaktionen 

Arbeitshilfe zum Umgang mit rechtsextremen Positionen
Wie umgehen mit rechtsextremen Positionen und Herausforderungen? Derzeit wird intensiv an einer Handreichung gearbeitet, um die Menschen in der AWO vor Ort zu unterstützen. Erscheinungsdatum: Mitte Juni 2024

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

Kampagne "Zusammen streiten"
SUV oder Lastenrad? Windrad oder Tagebau? Heimat oder Habibi? Diese und andere Fragen werden gerade zu Glaubenssätzen - zu dramatischen Triggerpunkten, die Familien spalten, Menschen ausgrenzen, Gräben in ganze Dörfer reißen. Diakonie und Kirche sagen: Das kann nicht sein. Wir müssen wieder miteinander reden! Gerade im Brandenburger Superwahljahr heißt es einbeziehen statt ausgrenzen.

Sie finden u.a. folgende Handreichungen und Broschüren zum Download:

Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.

Projekt InSchwung – für Demokratie und Beteiligung
Das Projekt "InSchwung - Für Demokratie und Beteiligung" startete bereits 2011 als „Demokratie-Verstärker“ des Paritäters: Die Arbeit in sozialen Projekten und Einrichtungen macht unsere Gesellschaft zu einem vielfältigen und offenen Raum für alle Menschen. Unser Engagement macht den Verband stark und wirkt weit in die Gesellschaft hinein. Unsere Werte sind die besten Argumente gegen demokratiefeindliche Herausforderungen. InSchwung moderiert, organisiert und vermittelt Fortbildungen, Workshops und Beratungen und stellt eine Reihe von Informations- und Arbeitsmaterialien zur Verfügung.

Sie finden u.a. folgendes Material zum Download:
  • Praxispapier: Umgang mit diskriminierenden Äußerungen auf Veranstaltungen
  • Praxispapier: Besuche rechtsextremer Abgeordneter in sozialen Einrichtungen
  • Praxispapier: Spenden von rechtsextremen Organisationen und Personen

Caritasverbände Berlin und Görlitz

Kampagne "Wo beginnt Frieden?"
Wo beginnt Frieden? Der Wunsch nach Frieden ist größer denn je. Doch wo beginnt er? Jeder kann einen kleinen Teil dazu beitragen. Wie das gelingen kann, zeigen Mitarbeitende der Caritas in Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

Weiteres Material zur Umsetzung vor Ort, u.a.: